Montag, 29. Juni 2015

Rezension "Bannwald"

Titel: Bannwald
Autorin: Julie Heiland
Verlag: FJB
Seitenzahl: 334
Reihe: 1. Band

hier kaufen







Klappentext:

"Eben schien noch alles klar zu sein: Tauren töten, Leonen heilen. Doch wenn dein größter Feind dich plötzlich verschont und du selbst mörderische Fähigkeiten an dir entdeckst, auf welcher Seite stehst du dann?"

Die 17-jährige Robin gehört dem Stamm der Leonen an, der seit Generationen von den mörderischen Tauren unterdrückt wird. Als Robin eines Tages von dem jungen Tauren Emilian verfolgt wird, rechnet sie mit dem Tod - doch es kommt alles ganz anders. Eine spannende Saga um Macht und Liebe mit unerwarteten Wendungen nimmt ihren Lauf. Denn Robin trägt ein Geheimnis in sich, und es gibt nur einen, der davon weiß - ihr größter Feind.

Autorin:

Julie Heiland hat Journalistik studiert. Parallel dazu hat sie eine Schauspiel- und Rhetorikausbildung absolviert und schon in einigen Fernsehfilmen mitgespielt. Julie Heiland, 1991 geboren, ist ein Multitalent. Ihre große Leidenschaft ist das Schreiben und hier ist sie ganz nah an ihren Leserinnen. >Bannwald< ist ihr erster Roman.

Meine Meinung:

Ich hab das Cover gesehen, habe dann den Klappentext gelesen und der war sehr interessant. Ich habe dann noch so viel Positives vom Buch gehört und musste es einfach kaufen und dann lesen.
Das Cover ist so schön, es passt mit dem Titel perfekt zu der Geschichte.
Der Einstieg fiel mir nicht schwer, es war gleich sehr interessant und es wurde immer spannender, sodass ich das Buch einfach nicht weglegen konnte, weil ich wissen wollte wie es jetzt weitergeht. Was ich auch sehr toll fand, dass die Geschichte im Wald spielt. Es ist eine schöne Idee wie so ein Leben im Wald sein könnte. Auch sehr interessant war es mit dem verschiedenen Stämmen und dass jeder Stamm seine eigene Fähigkeit hat.
Die Protagonistin Robin hat mir sehr gut gefallen. Sie war mir gleich sehr sympathisch mit ihrer Art. Das sie zum Schluss hin immer mutiger wird, fand ich einfach super. Auch Emilian fand ich super. Ich fand es einfach toll an ihm, eigentlich sollte er der Feind von Robin sein, aber wie er ihr immer hilft ist einfach super. Es war auch sehr spannend zwischen den Beiden, wie sich Robin sträubt Emilian richtig zu vertrauen, weil er eigentlich ihr Feind ist, aber ihr doch hilft.
Die Geschichte erzählt Robin in der Ich-Perspektive. Ab und zu, erzählten ein paar Kapitel auch der Anführer der Tauren und sein Berater in der dritten Person.
Der Schreibstil ist wunderschön, flüssig und schnell zu lesen und wie Julie Heiland so schön den Wald beschreibt, kann man sich alles gut bildlich vorstellen.
Zum Schluss wurde das Buch dann noch viel spannender und ich hab richtig mit gefiebert. Durch das Ende kann ich es kaum abwarten, bis der zweite Band erscheint.

Fazit:

Ein sehr gelungenes Buch, das man einfach lesen muss. Es ist ein sehr interessantes Thema und das Buch ist von Anfang an sehr spannend. Das Buch bekommt von mir:


Kommentare:

  1. Schön, dass es dir so gut gefallen hat mich konnte es leider nicht so überzeugen, aber trotzdem bin ich gespannt auf Band 2.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja!
      Echt schade dass das Buch dich nicht so überzeugen konnte, vielleicht kann dir ja der 2. Band mehr überzeugen. =)
      LG Becci <3

      Löschen
  2. Hört sich sehr spannend an und wird auch auf meine Wunschliste kommen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Ah gut, das Buch musst du unbedingt lesen, es ist so gut. =D
      LG Becci <3

      Löschen