Samstag, 6. Juni 2015

Rezension Thoughtless erstmals verführt

Titel: Thoughtless erstmals verführt
Autorin: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 634
Reihe: 1 Band

hier kaufen







Klappentext:

"Ich weiss, dass du mehr willst. Sprich es einfach aus - und es gehört dir."

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera mit Denny glücklich. So folgt sie ihm spontan, als er einen Job in Seattle ergattert. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellen Kyle, dürfen sie wohnen. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Und als Dennys Arbeit ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera ihrem neuen Mitbewohner näher. Doch was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu einem Spiel mit dem Feuer...

Autorin:

S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten in Amerika. Mit ihrem Debut >Thoughtless< feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Trilogie die Leserherzen im Sturm.

Meine Meinung:

Ich habe den Buch-Trailer damals gesehen und ich fand ihn sehr interessant und wollte unbedingt das dann Buch lesen. Das Cover finde ich sehr schön. Am Anfang hatte ich ein bisschen Probleme beim Einstieg. Die ersten 100 Seiten waren etwas langweilig weil es nur um das Zusammenziehen der drei ging und um das Zusammenleben von ihnen. Aber dann wurde es doch noch spannender und interessanter. Mit dem hin und her von Kiera und Kellan da hab ich sehr mitgefiebert und ich konnte das Buch dann einfach nicht aus der Hand legen.
Kiera die Protagonistin konnte ich echt nicht leiden. Ich konnte sie einfach nicht verstehen, wie sie mit den zwei Jungs spielt, sich einfach nicht entscheiden will für einen der beiden und einfach so weitermacht als wäre alles okay. Kellan hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang erfährt man nicht viel von ihm und seiner Vergangenheit, aber später dann mehr und da konnte ich sein Verhalten dadurch viel besser verstehen. Auch Denny hat mir sehr gut gefallen. Er tat mir echt sehr leid. Er würde alles für Kiera tun und er liebt sie so sehr und sie spielt einfach mit seinen Gefühlen, was ich einfach nicht verstehen kann.
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, aber was mich sehr an ihn nervte waren bestimmte Wiederholungen wie z.B. Kiera die ständig rot wurde. Das regte mich dann irgendwann mal auch auf, dass sie auf fast jeder Seite, bei irgendwelchen Kleinigkeiten, die gar nicht peinlich waren, rot anlief. Es wird in der Ich-Perspektive von Kiera erzählt.

Fazit:

Trotz paar Sachen die mich am Buch gestört haben, fand ich es sehr interessant und ich bin jetzt schon gespannt darauf wie es im zweiten Band weiter geht. Das Buch bekommt von mir:



Kommentare:

  1. Hi!
    schöne Rezi und tollen Blog hast du! =D
    lg Julie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julie!
      Dankeschön, nett von dir! =)
      LG Becci <3

      Löschen
  2. Huhu Becci :)

    Wirklich eine tolle Rezi! Da bleibe ich gleich mal als Leserin :)
    "Toughtless" wird in den nächsten Tagen auch bei mir einziehen und ich bin schon sehr gespannt darauf :) Schau doch auch mal bei mir vorbei, wenn du magst: http://kopfkino-blog.blogspot.de/

    Viele liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Corina!
      Dankeschön! <3 Das freut mich, ich schaue auch gleich mal bei deinem Blog vorbei. Dann viel Spaß mit Toughtless!! =)
      LG Becci <3

      Löschen