Sonntag, 14. Februar 2016

Rezension "Das Licht von Aurora - Im Schatten der Welten"

Titel: Das Licht von Aurora - In Schatten der Welten
Autorin: Anna Jarzab
Verlag: Loewe
Seitenzahl: 360
Reihe: 2. Band

hier kaufen

1. Band: Das Licht von Aurora - hier zur Rezension




Klappentext:

Viele Welten.
Drei Leben.
Eine ganz große Liebe.

Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in der Parallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Unterstützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, selbst wenn sie das die Liebe ihres Lebens kosten könnte?


Autorin:

Anna Jarzab wuchs in einem Vorort von Chicago und dann in Gegend von San Francisco East Bay auf. Sie studierte an der Santa Clara University Englisch und Politikwissenschaft und machte danach ihren Master an der University of Chicago in Literatur und Kreativem Schreiben. Zurzeit lebt sie in New York City.


Meine Meinung:

Auf dieses Buch hab ich mich schon sehr gefreut, als ich dann noch ein Vorab-Exemplar gewonnen habe, freute ich mich gleich von viel mehr und als ich es dann hatte, hab ich es auch gleich gelesen. Ich liebe das Cover. Es ist eins der schönsten das ich besitze. Es sieht so ähnlich aus wie beim 1. Band, bloß dass es eine andere Farbe hat. Das Violett find ich einfach wunderschön. Und das Cover regt einfach zum Träumen an.

Es geht gleich wieder sehr interessant und spannend los und ich habe gleich wieder sehr mitgefiebert mit Sasha. Diesmal gibt es noch einen dritten Planeten und ein dritten Analog von Sasha und diese heißt Selene. Ich finde diese Gesichte über Parallelwelten einfach so toll und es ist eine ganz wunderbare Idee.

Sasha hab ich gleich wieder sehr lieb gewonnen. Sie ist wieder auf der Erde und doch will sie gleich wieder nach Aurora zu Thomas und das ist einfach zuckersüß. Ich fand sie sehr stark und sie ist echt eine tolle Person. Thomas fand ich auch wieder gut. Er ist einfach sehr süß, wie er versucht Sasha zu beschützen und alles für sie tun würde, da merkt man einfach wie sehr er sie liebt. Im 2. Band mag ich sogar diesmal auch Juliana. In manchen Dingen tat sie mir echt leid, weil eigentlich will sie nur ein normales Leben haben. Die Einzige, mit der ich nicht so warm werden konnte, war Selene. Irgendwie konnte ich ihr nie so richtig trauen. Sie will zwar ihren Planeten retten, aber ich konnte trotzdem nicht schlau aus ihr werden, ob sie nicht doch einen Hintergedanken hat.

Der Schreibstil ist wunderschön. Sehr schnell und flüssig zu lesen und durch die detaillierte Beschreibung der Welten regt er einfach zum Träumen an. Sasha erzählt die Gesichte in der Ich-Persepktive. Auch wieder Thomas, Juliana und diesmal auch Selene erzählen ein paar Absätze, wars mir wieder sehr gut gefallen hat.

Der Schluss endet wieder sehr spannend und ich bin schon sehr gespannt, wie es im 3. Band weiter geht.


Fazit:

Eine ganz tolle und spannende Fortsetzung. Und ich freue mich schon sehr auf den 3. Band. Das Buch bekommt von mir:


Kommentare:

  1. Hey Becci ♥

    ich lese mal nicht zu viel, denn ich bin noch mittendrin :) Lese gerade Band II und bin gespannt, wie es weitergeht. Super, dass es dir so gut gefallen hat, ich hoffe, dass es mir auch so gut gefallen wird ;) Danke für die Rezi :*

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sine! <3
      Oh ja es ist einfach so gut und es wird dir bestimmt auch sehr gut gefallen. ;D Dir noch viel Spaß mit dem Buch. <3
      LG Becci <3

      Löschen