Freitag, 27. Mai 2016

Rezension "These Broken Stars - Lilac und Tarver"

Titel: These Broken Stars - Lilac und Tarver
Autorinnen: Amie Kaufman & Megan Spooner
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 480
Reihe: 1. Band

Amazon: hier kaufen
Verlag: hier kaufen




Klappentext:

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, des die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen der Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken - außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls ...


Autorinnen:

Amie Kaufman und Meagan Spooner sind schon lange miteinander befreundet. Beide lieben Bücher und das Reisen. Das All haben sie bisher noch nicht besucht, aber das kann nur noch eine Frage der Zeit sein. Dies ist ihr erstes gemeinsames Buch.


Meine Meinung:

Auf das Buch "These Broken Stars - Lilac und Tarver" hab ich mich schon sehr gefreut und wo ich es dann hatte, musste ich es gleich lesen.
Das Cover find ich atemberaubend. Die glitzernden Sterne machen es einfach perfekt. Und ohne den Schutzumschlag sieht das Buch auch großartig aus. Ich finde es einfach toll, dass ein Planet und Sterne abgebildet sind und so kommt man gleich ins träumen.

Es geht gleich los mit der ersten Begegnung von Lilac und Tarver und das war gleich sehr interessant. Auch die Thematik fand ich sehr interessant. Ich mag Bücher sehr, die über den Weltraum gehen. Ich fand es auch großartig wie die Planeten, Sterne und auch das Raumschiff so detailliert beschrieben wurden. So konnte ich es mir echt gut bildlich vorstellen. 
Und als Lilac und Tarver auf dem fremden Planeten ums Überleben kämpften, da war ich sehr gefesselt davon. Es wurde mit jeder Seite immer spannender und bis zur letzten Seite habe ich sehr mitgefiebert mit den Zweien. Auch die Dialoge zwischen den Beiden waren manchmal echt sehr unterhaltsam und lustig. 

Tarver mochte ich gleich auf Anhieb. Er ist ein gefeierter Kriegsheld, aber er vergisst nicht wo er her kommt und bleibt deswegen er selbst und das macht ihn einfach sympathisch. Und durch seinen Helferinstinkt muss man ihn einfach lieben.
Lilac fand ich am Anfang etwas nervig. Sie gibt sich vor Tarver öfters als reiches, verzogenes und zickiges Prinzesschen. Aber das sind nur ihre Schutzmauern, aber das konnte ich tortzdem nicht nachvollziehen wieso sie sie aufgebaut hat, da sie ja nur zur Zweit waren. Aber wo sie ihre Schutzmauern langsam abgelegt hat, mochte ich sie dann sehr. Da sie viel mehr ist als eine verwöhnte Prinzessin.

Die Geschichte erzählen Lilac und Tarver im Wechsel. Das fand ich sehr gut, so konnte man Beide besser kennenlernen und erfahren was sie wirklich fühlen.
Den Schreibstil fand ich einfach großartig. Er ist sehr flüssig zu lesen. Und er ist so packend und fesselnd, wenn man einmal anfängt zu lesen, kann man einfach nicht mehr aufhören, weil man wissen muss was als nächstes passiert.


Fazit:

Eine sehr gelungene Geschichte. Die sehr fesselnd, spannend und mitreißend ist. Für alle Fantasy-Fans und Science-Fiction-Fans ist dieses Buch einfach ein absolutes Muss. Das Buch bekommt von mir:

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!


Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension 💖 Das Buch hast du ja förmlich verschlungen 😊
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Rezension 💖 Das Buch hast du ja förmlich verschlungen 😊
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Großartige Rezension!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hey =)

    Das klingt ja total super! Ich lese das Buch auch gerade. Ich war etwas überrascht, was für ein Wälzer das ist und dann auch noch so kleine Schrift =). Aber bisher gefällt es mir ganz gut.

    Bin direkt mal Leserin bei dir geworden =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen