Sonntag, 22. Mai 2016

Rezension "Wenn du mich sehen könntest"

Titel: Wenn du mich sehen könntest
Autorin: Jessica Winter
Format: ebook
Seitenzahl ebook: 261
Seitenzahl Print-Ausgabe: 402

hier kaufen





Weitere Bücher der Autorin:

Julia und Jeremy Reihe:

1. Band: Bis du wieder atmen kannst - hier zur Rezension
2. Band: Solange du bleibst - hier zur Rezension


Klappentext:

Der sechsundzwanzigjährige Nate Foster kennt beide Seiten der Medaille. In seiner Zeit als Feuerwehrmann hat er etliche Leben gerettet. Er kennt aber auch jedes Detail der Gesichter jener Menschen, die er verloren hat. Und er schwört sich, es nie wieder soweit kommen zu lassen. Nate glaubt nicht mehr daran, noch einmal mehr zu sehen als den tristen Grauton, der seitdem seinen Alltag beherrscht.
Die Bekanntschaft mit der sonnigen und auf den ersten Blick sorglosen Lexi Davis stellt Nates Versuche, seine Schutzmauern zu wahren jedoch in mehr als einer Hinsicht auf den Kopf.
Nie hätte er es für möglich gehalten, sein Leben wieder in Farbe zu sehen. Und nie hätte er gedacht, dass sich seine Vergangenheit wiederholen könnte.


Autorin:

Schon seit frühester Kindheit war die österreichisch-amerikanische Autorin begeistert von romantischen Liebesgeschichten, die Tiefgang bewiesen. Stundenlang erträumte sie sich selbst unterschiedlichste Geschichten und schrieb diese immer wieder gerne auf.
Mit zwölf Jahren wusste Jessica, sie würde eines Tages selbst Bücher schreiben und diesen Traum vergaß sie auch über die Höhen und Tiefen der Jahre nicht.
Heute lebt Jessica mit ihrem Mann im Großraum Linz, liebt nach wie vor ihren Beruf als Sonderpädagogin und genießt es abends und nachts, ihre endlosen Ideen auf Papier zu bringen und ihren Figuren mit unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensumständen Stimmen zu verleihen. 
"Bis du wieder atmen kannst" ist ihr erstes veröffentlichtes Buch.


Meine Meinung:

Ich war schon sehr gespannt auf das Buch "Wenn du mich sehen könntest", weil ich schon die vorigen Bücher "Bis du wieder atmen kannst" und "Solange du bleibst" von der Autorin "Jessica Winter" sehr geliebt habe. Und war sehr gespannt ob es mich wie die anderen Bücher auch mitreißen würde.
Das Cover finde ich unglaublich schön. Es passt perfekt zur Geschichte. Ich finde die Farben sehr schön und harmonierend und finde toll, dass das Mädchen mit gesenktem Kopf im Vordergrund ist.

Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Ich war gleich gut in der Geschichte drin. Sie hat mich gleich sehr gefesselt. Es war die ganze Zeit sehr interessant und wurde auch nie langweilig. Nate und Lexi haben beide schon schlimmere Sachen im ihrem Leben ertragen müssen und nach und nach in der Geschichte erfährt man mehr darüber. 
Ich habe da sehr mitgefiebert und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Auch die Neckereien von den Beiden fand ich sehr süß und auch manchmal lustig. 

Auch ganz toll fand ich, dass ab und zu Rückblicke von Nate gezeigt werden, von seinen Einsätzen als Feuerwehrmann. Es wurde sehr detailliert beschrieben, dass ich an manchen Stellen Gänsehaut bekommen habe und mit Nate sehr mitgefühlt habe. 
Ich fand es großartig, einen Einblick zu bekommen, was Feuerwehrmänner alles leisten müssen und wie sie damit klar kommen müssen, wenn mal nichts nach Plan läuft.

Nate mochte ich von Anfang an. Er tat mir sehr leid, was er alles erleben musste, aber trotzdem ist er eine sehr starke Person.
Lexi mochte ich auch auf Anhieb. Ihre Art und ihren Humor mochte ich sehr. Sie finde ich auch sehr stark. Sie lässt sich nicht unterkriegen. Sie hat zwar eine Schwäche, aber durch ihr Auftreten merkt man davon einfach nichts.

Die Geschichte erzählen Nate und Lexi im Wechsel. Das hat mir wieder gut gefallen. Ich finde es immer besser, wenn beide Protagonisten erzählen. So kann man sich in Beide einfach besser einfühlen.
Der Schreibstil von Jessica Winter ist wunderschön. Sehr flüssig und schnell zu lesen. Und es löst ganz viel Gefühlschaos aus.


Fazit:

Eine wunderschöne Geschichte. Die sehr packend, fesselnd und voll ist mit ganz vielen Gefühlen. Für jeden ein Muss, der Liebesromane liebt. Das Buch bekommt von mir:


Vielen Dank an die Autorin "Jessica Winter" für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!



Kommentare: