Donnerstag, 25. August 2016

Rezension "Zwischen uns nur der Himmel"

Titel: Zwischen uns nur der Himmel
Autorin: Laura Johnston
Verlag: dtv
Seitenzahl: 416

hier kaufen






Klappentext:

Er liebt sie.
Sie liebt ihn. 
Doch alles spricht gegen ihre Liebe ...

Als Sienna von Austin an ihrem ersten Urlaubsabend vor zwei betrunkenen Typen gerettet wird, verliebt sie sich Knall auf Fall in ihn. Und Austin geht es nicht anders. Doch zwischen ihnen stehen nicht nur die unterschiedlichen Welten, aus denen sie kommen, sondern auch Austins Vergangenheit, die eine Beziehung unmöglich macht ...


Autorin:

Laura Johnston wuchs in Utah in einer Familie mit 5 Geschwistern und mehreren Pferden auf. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann und zwei Kindern in Arizona. Die aktive Bloggerin hat mit "Zwischen uns nur der Himmel " ihren ersten Roman geschrieben, der in den USA zunächst als eBook erschien und sich dort sogleich eine große Fangemeinde eroberte.


Meine Meinung:

Als erstes ist mir das Cover ins Auge gesprungen. Die Farbkombination aus rot und gelb ist wunderschön. Auch dass nur ein Mädchen abgebildet ist und verträumt schaut, hat mir sehr gut gefallen. Dann las ich den Klappentext und er hat mich so überzeugt, dass ich das Buch lesen musste.

Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Ich war gleich gut in der Geschichte drin. Es war gleich sehr spannend und man musste nicht lange auf das erste Zusammentreffen warten von Sienna und Austin. Das hat mir sehr gut gefallen. Und ab da hab ich die ganze Zeit sehr mitgefiebert und gehofft, dass die Beiden zusammen kommen, auch wenn alles gegen sie steht.
Der Schreibstil ist sehr mitreißend und mitfühlend geschrieben. Die Geschichte erzählen Sienna und Austin im Wechsel. So erfährt man besser, was sie wirklich fühlen und was ihnen durch den Kopf geht.

Sienna war mir am Anfang sehr sympathisch. Sie tat mir echt sehr leid, was sie durchmachen musste und trotzdem alles versuchte, allen Menschen in ihrer Umgebung alles recht zu machen, egal ob ihr das gefällt oder nicht, Das fand ich echt stark von ihr, aber zum Schluss hin hab ich nur gehofft, dass sie auch mal an sich denken soll und was für sie gut ist.
Austin mochte ich auf Anhieb. Er ist einfach toll. Er hilft andern Menschen, ist zu allen nett und verlangt keine Gegenleistung und dafür muss man ihn einfach mögen. Vor allem wie er Sienna hilft, ist einfach so süß und man merkt wie gut er ihr tut.


Fazit:

Ein wunderschöne Liebesgeschichte, die noch viel mehr ist. Die zeigt das Materielles oder wer man ist, egal ist und das wichtigste Glück ist. Und es immer wichtig ist zu verzeihen und zu vergeben. Das Buch bekommt von mir:



Vielen Dank an den dtv Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Schöne Rezi. Das Buch klingt wirklich toll! Freut mich, dass es dir so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße,

    Andreea
    https://andreealiest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hey Becci :)

    Eine sehr schöne Rezension ♥ Klingt nach einer echt schönen Liebesgeschichte ;)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen